vertikal

„Es war einmal ein wunderschöner Morgen. Ein leichter Wind zog übers Land, raschelte in den Blättern und fuhr den Frauen frech unter die Röcke. Just an diesem Morgen wachten die Menschen in unserem Lande auf, nichts Böses ahnend, und der Nationalsozialismus war da.“

Den Anstoß für unser Programm „8. Mai 1945 – 8. Mai 2005 Vergessen? Erinnern? Verantwortung.“ gab die sechzigste Wiederkehr des Tages, der so unterschiedlich genannt wird: Kriegsende, Tag der bedingungslosen Kapitulation, Tag der Befreiung vom Faschismus, Besetzung, Stunde Null ...
Wir wollen uns an das Geschehene immer wieder erinnern, die Auslöser und Folgen diskutieren, immer wieder fragen, was wie warum und von wem damals entschieden worden war.
.

ANNEW
vertikal